Agile Methoden


1. Agile Manifesto


Was ist Agilität?

http://agilemanifesto.org
http://agilemanifesto.org/principles.html

Was sind Methoden?

Unterschied zwischen Methode, Methodik, Methodologie, Vorgehensmodell und Reifegradmodell (OBJEKTspektrumKeine Zugangsberechtigung, 1/2009, S. 15)


2. Meine persönliche Erfahrung


Meine persönlichen Erfahrungen mit agilen Methoden: In einem Studienbegleitendenprojekt (mein nebenberufliches Studium der Softwaretechnik) hatte ich die Gelegenheit, als Product Owner für 6 Teams, bestehend aus je 3 bis 5 Leuten mitzuwirken. Aufgrund meiner sehr positiven Erfahrungen mit Scrum, schrieb ich später meine Masterarbeit über "Agile Methoden in einem sicherheitsrelevanten Umfeld am Beispiel der Medizintechnik". Für meine Masterarbeit konnte ich meine Erfahrungen an einem Pilotprojekt sammeln. Insbesondere ging es die Vereinabrkeit von der Arbeitsweise nach Scrum mit der Entwicklung im Rahmen von DIN EN ISO 13485 und DIN EN 62304 zu klären. Als Resultat fand ich schließlich heraus, dass sich Scrum in vielen Gesichtspunkten ohne weiterer Änderungen mit der Normkonformen Entwicklung vereinbaren lässt und nur an wenigen Stellen sind geringfügige Abweichungen vom Agilen erforderlich.


3. Auflistung bekannter Methoden



Aussagen zu den Arten der agilen Methoden aus Hruschka2009, S. 52:
  • CrystalKeine Zugangsberechtigung und ASD sind eher Entwicklungsphilosophien, die die Maximen der Agilität extensiv diskutieren.
  • Scrum ist eine Art von ProjektmanagementKeine Zugangsberechtigung
  • ARTE for agile development of real-time embedded systems
  • RUP wird oft als zu groß und zu mächtig eingestuft
  • Extrem ProgrammingKeine Zugangsberechtigung sehr leichtwertig, wegen der Konzentration auf den Source Code zu puristisch.


4. Sammlung einiger Artefakte


http://www.pdfgeni.com/book/EN-62304-agile-pdf.html
http://submissions.agile2008.org/files/CD-3887.pdf

Das Motto der Konferenz REConf 2010 lautet: Anforderungsmanagement im Wandel – agil und trotzdem stabil

SIGS DATACOM zum Thema Scrum und Agile

Peter Hruschka und seine Seite b-agile.de

SOPHIST Group

Agile Vorgehensweisen unterstützen den Standpunkt und greifen die Problematik auf, dass Anforderungen an eine System zu Beginn einer Entwicklung nicht zu ermitteln sind (vgl. Johner2009Keine Zugangsberechtigung, S. 7).

Hruschka2009: Agility kompakt - Tipps für erfolgreiche Systementwicklung

ObjektSpektrumSelectionKeine Zugangsberechtigung

ErfolgsstoryKeine Zugangsberechtigung bei Siemens am PM-Day.

Prinzipien der Agilität sind auch in Six SigmaKeine Zugangsberechtigung, der Business Management Strategy, und Lean Management zu finden.

Unklare Anforderungen erfordern einen iterativen Prozess (OBJEKTspektrumKeine Zugangsberechtigung, 06/2008, S. 34)

Vorhersage des Unvorhersehbaren: Langfristige Planung in agilen Vorhaben (OBJEKTspektrumKeine Zugangsberechtigung, 1/2011, S. 22, Titelthema: Planung von Softwareprojekten)

Darf's ein bisschen weniger sein? Erfolgreich Dokumentieren in agilen Entwicklungsprojekten
OBJEKTspektrumKeine Zugangsberechtigung, 03/2011, S. 34


Siehe auch Hruschka2009MasterStudieninhalte

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki