Eisenhower-Methode


Das Zeitmanagement mit der Eisenhower-Methode ist eine Möglichkeit Zeitfresser aufzudecken und die Konzentration auf die wirklich wichtigen Dinge zu lenken. Natürlich bleibt dabei etwas auf der Strecke, aber dann sollten es die weniger wichtigeren Dinge sein. Der Schlüssel des Zeitmanagements ist also eine Auswahl aus allen anstehenden Aufgaben zu treffen und nur die wirklich wichtigen Aufgaben zu erledigen, die für unser Arbeit oder unser Leben allgemein von Bedeutung sind. Den die sind es, für deren Erledigung wir mit Erfolg belohnt werden.

Bei der Eisenhower-Methode wird jede Aufgabe nach Wichtigkeit und Dringlichkeit beurteilt. Es gibt allerdings nur wichtig oder nicht wichtig (bzw. weniger wichtig) und dringend oder nicht dringend. Auf diese Weise werden alle Aufgabe in der folgenden Tabelle eingetragen.


image


1-1-Aufgaben

1-1-Aufgaben sind wichtig und inzwischen dringend geworden. Sie sind unübersehbar und wenn sie in dieser Kategorie landen, dann wird es seinen Grund haben. Sie sollten als erstes angepackt werden.

1-0-Aufgaben

1-0-Aufgaben sind wichtig aber noch nicht dringend. Sie sollten nicht erst zu 1-1-Aufgaben werden. Es wird ein Zeitpunkt festgelegt (terminieren), wann diese Aufgaben erledigt werden sollen. Wenn es keine 1-1-Aufgaben gibt, dann sollte unsere volle Aufmerksamkeit sofort auf die 1-0-Aufgaben gerichtet werden.

0-1-Aufgaben

0-1-Aufgaben sind sehr hinterlistige Zeitfresser. "Das muss gemacht werden. Es ist dringend!". Dringend ja, aber lange nicht so wichtig, wie eine 1-0-Aufgabe oder 1-1-Aufgabe. Hier ist ein großer Zeitfresser versteckt. 1-0-Aufgaben sollten möglichst delegiert werden oder mit einem Termin versehen werden. Wer sich aber mit dem Thema Zeitmanagement aus der Not heraus beschäftigt sollte hier eher über delegieren nachdenken. Delegieren ist das weitergeben einer Aufgabe eines Vorgesetzten an einen Mitarbeiter. Er unten in der "Nahrungskette" sitzt wird kaum delegieren können. Eine Aufgabe kann aber auch an jemanden weitergegeben werden der mehr Kompetenz auf dem Gebiet besitzt.

0-0-Aufgaben

0-0-Aufgaben sind für den Papierkorb. Zu gerne halten wir uns mit diesen Aufgaben auf! E-Mails, die den ganzen Tag eintreffen! Widmet man sich diesen vielen kleinen, vielleicht sogar angenehmen Aufgaben, so geht der Tag vorbei und man hat vielleicht sogar das Gefühl ein ganzes Stück an Arbeit erledigt zu haben. Es gibt wichtigere Aufgaben! Weg damit!


Typische Fragen:

Bei mir ist alles wichtig. Ich würde fast alles zu 1-1 einordnen. Was soll ich machen?

Wenn es schwer fällt zu unterscheiden, dann hilft vielleicht dieser Satz: Es gibt Aufgaben die wichtig sind, aber es gibt auch Aufgaben, die wichtiger sind. Man sollte versuchen hier alle Aufgaben gleichmäßig in der Tabelle zu verteilen. So wie es jemanden mit dem Messie-Syndrom schwer fällt Sachen wegzugeben, so wird jemand mit einem Zeitmanagement-Problem anfangs das Problem haben die Aufgaben zu den 1-0, 0-1 und 0-0-Aufgaben zuzuordnen. Hinweis: Aufgaben gleichmäßig verteilen. Der Tag hat nur 24 Stunden!

Die Tabelle ist gleichmäßig gefüllt. Ich komme nicht zu den 1-0-Aufgaben. Ich bearbeite nur 1-1-Aufgaben. Was nun?

Das könnte wirklich ein ernsthaftes Problem sein. Ein gutes Zeichen dafür, über sein Leben oder seine Arbeit, vielleicht mit Einbezug des Partners bzw. Vorgesetzten gründlich unter Hinzunahme dieser Tabelle nachzudenken.




Siehe auch Zeitmanagement

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki