Entropiekodierung


a
Eigenschaften
a

Die Codewörter haben nach der Entropiekodierung unterschiedliche Längen. Dabei werden Symbole mit hoher Wahrscheinlichkeit werden mit kurzen Bit-Sequenzen kodiert. Deshalb ist eine Synchronisation oder das Markieren der Schranken eines Codeworts notwendig.

Entropie: SkriptRoth2008, S. 16


a
Mögliche Ansetze zur Synchronisation
a

a
Präcodierung
a

Oft auftretende Folgen von Symbolen werden zu einem Symbol zusammengefasst mit dem Ziel der Verringerung der Intersymbolredundanz.


J. Ziv and A. Lempel. A Universal Algorithm for Sequential Data Compression. IEEE Trans. on Information
Theory, vol. 23, 3 (1977), pp. 337-343


a
Transformationen
a

Transformationen für eine bessere Kompression.


a
Dateiformate
a

Vergleich

Dateiarchive (mehrere Dateien, Verzeichnisse)


arj
tar/gzip (.tar.gz)
rar
zip

Einzelne Dateien


gzip (.gz)
lha
bzip2


a
Was ist DEFLATE?
a

DEFLATE ist ein in RFC1951 definiertes Verfahren, was den Algorithmus LZ77 und die Hufmann-Kodierung kombiniert. Der Standard speilte eine besondere Rolle bevor das Patent auf den im GIF-Format verwendeten LZW-Algorithmus ausgelaufen ist.

Verwendung in gzip, png

a
Bibliotheken
a

Code Snippets


Referenziert von BiosigAlgorithmenBenchmarking
Entropie
Informationstheorie
KodierungJpeg
KompressionsVerfahren
SFL
zlib
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki