Rescue-System von Hetzner verwenden


Diese Anleitung geht darüber, wie man sich Zugang zu einem Debian-Linux auf einem eigenen Hetzner-Server verschafft, der nicht mehr bootet. Trotz aller Vorsicht ist mir soeben nach einem Update von Linux passiert: Der Server startet nicht mehr. Alle Webseiten sind down. Aber Hetzner hält eine Lösung parat.


Schritt 1


Einloggen bei Hetzner und dann auf den betroffenen vServer, dann darunter Rescue-System aktivieren.

https://robot.your-server.de

Das Passwort notieren, welches Hetzner für das Rescue-System angibt.

Hetzner startet dann ein anderes System über das ihr an eure Installation per Remote (aus der Ferne) kommt. Ist 60 Minuten aktiv.


Schritt 2


Per SSH auf dem Server als root mit dem Passwort von Hetzner einloggen. Wir sind auf unserem System, aber haben natürlich unter Root das Rescue-System.

Man kann im Prinzip gleich die root-Partition mounten. Das war bei mir /dev/sda3.

root@rescue / # cd mnt
root@rescue /mnt # mkdir sda3
root@rescue /mnt # mount /dev/sda3 sda3


Jetzt könnte man schon unter /mnt/sda3 die Dateien modifizieren.

Wenn man es aber komfortabler haben möchte, also so als wäre man auf dem eigenen System, dann empfehle ich noch /boot, /dev und /proc einzuhängen. Bei mir war vor allem /boot und /dev wichtig, weil ich den GRUB in den MBR mit grub-install schreiben musste.

hierfür:

root@rescue /mnt # mount /dev/sda2 sda3/boot
root@rescue /mnt # mount -o bind /dev sda3/dev/
root@rescue /mnt # mount -t proc proc sda3/proc/



Schrit 3


Wir wechseln mit chroot zu unserem System.

root@rescue /mnt # chroot sda3


Nun ist alles so, wie man es kennen sollte, bis auf den Kernel, der könnte eine anderer sein, eben der vom Rescue-System. Und das System hat natürlich nicht so gestartet, wie es sonst startet.

Aber man kann nun fast so arbeiten, wie auf dem eigenen System und das hilft sehr weiter.


Schritt 4


Jetzt werden die Reparaturen durchgeführt.

Bei mir tat es ein einfaches grub-install /dev/sda, aber das wird natürlich von Fall zu Fall anders ausfallen. Ist hier nicht das Thema.


Schritt 5


Zum Abschluss wechseln wir wieder zurück zu unserem Root vom Rescue-System mit exit und starten den Server neu.

root@rescue /mnt # exit
root@rescue /mnt # reboot


fertig. läuft.


Siehe auch OsLinux

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki