Entwicklungsumgebung


1. Gute Entwicklungsumgebung


Eine gute Entwicklungsumgebung kann die Produktivität eines guten Programmierers erheblich steigern. Auf das Werkzeug kommt es nicht alleine an, aber mit einem guten Werkzeug kann ein guter Programmierer noch schneller werden.

Generell ist sollte es eine IDE sein. IDE steht für Integrated Development Environment, also deutsch integrierte Entwicklungsumgebung.

Was zeichnet eine IDE aus?


E1) Verbindung zum Compiler
  • Compiler starten
  • Ergebnisse des Compilers anzeigen
  • Ergebnisse strukturieren und hervorheben
  • Navigation von der Ausgabe des Compilers zur betroffenen Stelle im Code
E2) Verbindung zum Debugger
  • Debugger starten
  • Brakepoints an Debugger weitergeben
E3) Programm download über JTAGKeine Zugangsberechtigung
  • Separates Programm oder über Debugger


Eigenschaften einer guten Eintwicklungsumgebung


Mit der IDE ist es nicht getan. Es geht noch weiter. Generell muss es auch keine IDE sein.

E4) Syntax-Hervorhebung (engl. syntax highlighting)
  • Hört sich nach einer netten Zusatzfunktion um den Code bunt und in Farbe darzustellen. Syntax-Hervorhebung kann die Produktivität jedoch gut steigern.
  • Schlüsselwörter, Kommentare, Strings, spezielle Zeichen etc. werden andersfarbig und sogar manchmal mit anderer Schriftart dargestellt
  • Es gibt inzwischen eine Reihe Editoren und IDEs, die Syntax-Hervorhebung für fast alle denkbaren Sprachen mitbringen und sogar die Definition neuer Sprachen erlauben

E5) Automatische Vervollständigung
  • Eine gute Entwicklungsumgebung macht Vorschläge. Dazu wird der gesamte Code permanent überwacht.
  • Herauszufinden was an einer bestimmten Stelle im Code Sinn macht, ist keine leichte Aufgabe. Viele Entwicklungsumgebungen, die dieses Feature bieten, zeigen nicht alles was Sinn machen würde, auf der anderen Seite aber vieles, was an der betroffenen Stelle keinen Sinn macht.
  • Diese Funktion kann die Produktivität steigern und die Fehlerquote senken

E) Automatische Einrückung
  • Wichtig, wenn man ein einheitliche Programmierrichtlinien in Punkto Einrücken durchsetzen möchte
  • Oder wenn der Code nicht sauber bzw. nicht so, wie man es selbst lieber hätte eingerückt ist
  • Fehlersuche, wegen falscher Einrückung! Wer kennt das nicht? Einfach richtig einrücken lassen und den Fehler nochmal suchen.

E6) Textvorlagen einfügen
  • Grundsätzlich tippt ein Programmierer den Code nicht von A bis Z ein. Ein fortgeschrittener Programmierer kopiert meistens Codeteile und ändert nur noch das eine oder andere.
  • Vorlagen direkt per Tastenkombination einfügen
  • Kann dabei die Produktivität noch weiter steigern

E7) Verbindung zum Hilfesystem
  • Von einem Schlüsselwort zur Hilfe navigieren

E8) Code Navigation
  • Von einem Schlüsselwort zur Definition oder Implementierung springen
  • Meistens ist dazu ein rechter Mausklick auf einem Schlüsselwort und ein Klick auf "Go to definition" erforderlich.
  • Beispielhaft in Eclipse Strg + Mausklick. So kann man innerhalb von Sekunden über drei Dateien hinweg zum Ziel navigieren. Die Definition oder Implementierung schnell ändern, speichern und dann mit Strg und ← wieder zurück zum ursprünglichen Code.
  • Sehr praktisch!


Hunt2003, S. 76 behandelt das Thema auch.


2. Beispiele für Entwicklungsumgebungen


Eclipse


image

Eclipse - eine freie und die beste Entwicklungsumgebung.

Unabhängig von der Programmiersprache mit der Sie unter Eclipse arbeiten, möchte ich behaupten:
Wer Eclipse einmal kennengelernt hat, der wird bis auf wenige Ausnahmen andere Entwicklungsumgebungen als einen einfachen Texteditor bezeichnen. Eclipse ist bahnbrechend! Da könnten sich die anderen eine Scheibe abschneiden oder auf den Zug aufspringen und ihren Compiler und Debugger mit Eclipse ausliefern.

Eclipse JDT st ein Paket zur Entwicklung in Java. Eclipse, mit Abstand die beste integrierte Entwicklungsumgebung für Java.

Eclipse CDT für C/C++ ist meiner Ansicht nach, auch die beste Entwicklungsumgebung für C. Ich benutze es gerene für die Programmierung von AVR-ControllernKeine Zugangsberechtigung von Atmel (Eclipse und AVRKeine Zugangsberechtigung). Bis man allerdings als Leihe unter Eclipse seinen Compiler und Linker eingerichtet hat, kann etwas Zeit vergehen und man muss viel Geduld mitbringen. Am besten man ist Experte, dann kann man sich den Stress sparen. ;-) Hinweis: Für die Entwicklung mit C oder C++ unbedingt die Eclipse-Version mit CDT runterladen.


DEV C++

Gute freie Entwicklungsumgebung für C++ und C
http://www.bloodshed.net/dev/doc/index.html
http://www.bloodshed.net/dev/devcpp.html
Eine Anleitung für den Einstieg in DEV C++ auf Egmonts.de


Code::Blocks

The Open Source, Cross-platform, Free C/C++ IDE
http://www.codeblocks.org/


KDevelop

http://de.wikipedia.org/wiki/KDevelop


Der richtige Texteditor

Abgesehen von einer passenden IDE, braucht ein Programmierer einen ordentlichen Text-Editor. Ich kann es nicht glauben, dass manche Programmierer Notepad verwenden. Notepad ist das negative Bespiel für einen Text-Editor. Ein wirklich guter kommerzieller Text-Editor für Windows ist TextPad oder mein aktueller Favorit Notepad++ (Freeware). Bitte Notepad++ nicht mit Notepad verwechseln. Das sind Welten.






Siehe auch SoftwareEntwicklungVersionsKontrolle

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki