Architekturmuster


1. Definition


Im Bereich der Softwaretechnik beschreiben Architekturmuster den fundamentalen Aufbau von Software. Die mit dem Architekturmuster entworfene Software kann eine einzige Anwendung sein, sich jedoch auch verteilt über mehrere Systeme erstrecken. Diese Art von Mustern im Sinne der Software-Technik ist auf oberster Abstraktionsebene einzuordnen.


2. Liste der Architekturmuster


  • Distributed werden einzelne Komponenten einer Software auf unterschiedliche (verteilte) Systeme ausgelagert. Solche Systeme können über ein Netzwerk (wie das Internet) verbunden, aber auch innerhalb eines physikalischen Systems verteilt sein (mehrere Prozessoren).
  • Event-driven basieren auf dem Zusammenspiel der Komponenten durch senden und behandeln von Ereignissen (Events). Feste Bestandteile einer EDA sind eine Ereignis-Quelle (Event Source), ein Ereignis-Vermittler (Event Dispatcher) und ein Ereignis-Verarbeiter (Event Handler).
  • Frame-based sind Konstrukte zur Wissensrepräsentation. Marvin Minsky 1974, A Framework for Representing Knowledge
  • Batch beschreibt die sequentielle Verarbeitung in mehreren Schritten. Ein Schritt muss abgeschlossen sein, bevor der darauf folgende ausgeführt werden kann.
  • Pipes and filters beschreibt die Struktur für Systeme, die Datenströme verarbeiten. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Text- bzw. Stream-Verarbeitung unter Linux.
  • Repository-centric beschreibt ein Architekturmuster bei dem das sogenannte Repository als zentrales Datenlager verwendet wird.
  • Blackboard dient als zentrale Datenstruktur. Die wesentlichen drei Komponenten sind dabei Control, Blackboard und Knowledge Source. Die Komponente Control überwacht das Blackboard und steuert die Wissensquellen (Knowledge Sources) anhand des Zustands des Blackboards. (Hunt2003, S. 155)
  • Layers / Layered gliedert ein System in aufeinander aufbauende, funktional getrennte Schichten.
    • 3-TierKeine Zugangsberechtigung
    • ISO/OSI-Modell (7-Schichten)
    • MVCKeine Zugangsberechtigung ist eine spezielle und weit verbreitete Variante des Layers-Pattern, die sich aus den drei Schichten Datenhaltung (Model), Programmlogik (Controller) und Präsentation (View) zusammensetzt. Wikipedia
  • IR-centric
  • Subsumption steht in der Robotik für eine hierarchisch verhaltensbasierte Architektur.
  • Disposable beschreibt eine deterministische Methode zur Objekt-Deinitialisierung in Softwaresystemen mit automatischer Speicherbereinigung (z.B. Garbage Collector in Java).
  • Rule-based basiert auf einer Datenbank von Fakten, Regeln und einem Kontrollsystem mit Regelinterpreter. Regel: IF <fact> THEN ...
  • Intepreter verarbeitet Anweisungen einer Sprache mit einer definierten Syntax und Grammatik und führt diese aus.
  • PAC
  • Microkernel
  • Reflection
  • Broker
  • Service Oriented Architecture (SOA)
  • Client-Server


3. Weitere Quellen


CategoryStudiumSE
Siehe auch SoftwareEntwurfsmusterSoftwareIdomeSoftwareMusterSpaghettiCode

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki