UML2 - Kombinierte Fragmente


engl. Combined Fragments

Namen und Referenzen

sd – Name des Sequenzdiagramms
ref – Referenz auf eine Teilsequenz

Programmflusskontrolle

loop – Schleife
opt – Optionale Teilsequenz
alt – Fallunterscheidung (z.B. if else)
par - Parallele Verarbeitung

ignore - Bestimmte Aktionen können mit Hilfe dieses Operators an der Ausführung gehindert werden.
neg - Unzulässige Squenzen

Weitere

seq
strict
criticalRegion - Falls diese Region betreten wird, so werden alle Aktionen ohne jegliche Unterbrechung ausgeführt.
assert



Quellen:
http://www.cs.tut.fi/tapahtumat/olio2004/richardson.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/Sequenzdiagramm#Kombinierte_Fragmente
http://www.ibm.com/developerworks/rational/library/3101.html

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki